Beweidungsflächen - Beweidungsprojekt der Biologischen Schutzgemeinschaft Göttingen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Beweidungsflächen

Das Beweidungsprojekt der BSG betreut mittlerweile über 9 Flächen, 7 davon liegen im oder unmittelbar am Naturschutzgebiet Bratental in Göttingen. All diese Flächen haben eines gemeinsam, sie sind für den Naturschutz äußerst wichtig. Dabei handelt es sich um besonders attraktive Biotope für Fauna und Flora. Sie sind kleinflächig und strukturreich und somit für die konventionelle Landwirtschaft uninteressant. Sie weisen ein hohes Artenaufkommen an Pflanzen, Insekten und Pilzen auf, viele Rote-Liste Arten finden auf diesen Flächen ein Zuhause.

Wie wäre es einmal mit einem Spaziergang im Naturschutzgebiet Bratental? Genießen Sie das submediterrane Flair an einem sonnigen Nachmittag. Gehen Sie immer weiter in das Naturschutzgebiet rein, der Autolärm der Bundesstraße verschwindet allmählich. Hören sie das Zwitschern der Vögel, das Summen der Wildbienen oder das Zirpen der Grashüpfer? Atmen Sie tief ein, riechen Sie den frischen Duft des wilden Thymians und der anderen Kräuter und Blumen?
Genießen Sie nach einer kurzen Wanderung Ihre Umwelt, frei von Abgasen und Lärm. Verweilen Sie auf einer Sitzbank, essen das frisch gepflückte Obst, verschnaufen Sie und plötzlich hören Sie ganz leise von weitem ein Määäh.
Ja da sind sie die fleißigen Landschaftspfleger, die dafür sorgen, dass Schmetterlinge und co. Nahrung finden. Sie halten die Magerrasen offen, die ohne sie nur mit wenigen Gebüschen wie Schlehe, Weißdorn und Hartriegel komplett überwuchert wären. Dank der Schafe und Ziegen gibt es auf diesen extensiv beweideten Flächen, die frei von Pestiziden und mineralischem Düngemittel sind, eine hohe Artenvielfalt an Pflanzen und Insekten. Viele von Ihnen sind geschützt und einige sogar vom Ausstreben bedroht.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü