Landschaftspflege Kerstlingerode - Beweidungsprojekt der Biologischen Schutzgemeinschaft Göttingen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Landschaftspflege Kerstlingerode

Für diese Seite ist ausschließlich der erwähnte Betrieb verantwortlich!


Portrait
Unsere Schafe und Ziegen befinden sich von April bis Dezember auf der Weide, zumeist in geschützten Biotope oder Naturschutzgebiete. Hier verrichten die Tiere die sinnvolle Tätigkeit der Landschaftspflege. Die Lämmer leben ganzjährig bei ihren Müttern und erhalten auch im gesamten Bedarfszeitraum deren Milch. In der Vegetationszeit ernähren sie sich ausschließlich von frischen Kräuter, Gräser und Blätter.
Zum Winterende, meist im Januar bis März, werden die Lämmer behütet im Stall geboren um dann im zeitigen Frühjahr auf die Koppel gebracht zu werden. Dort können sie ein prächtiges 3/4 Jahr toben und fressen. Mit etwa 10 Monaten müssen die Lammböcke aus der Herde gebracht werden, da ansonsten Rivalitätskämpfe mit dem Herdenbock entstehen. Unsere Tiere sind gesund und vital, es werden keine prophylaktische Pharmazeutika (z. B. Antibiotika und Wurmkuren) verabreicht. Aufgrund stetig wechselnder Beweidungsflächen und natürlichen wurmvorbeugenden Kräuter ist dies auch nicht nötig. Selbstverständlich erhalten die Tiere auch keine genmanipulierte Nahrung.

Angebote
Lammbock lebend (schlachtreif oder als Herdenbock (keine anerkannten Zuchtböcke)):
(ab Sommer für Zucht (m/w), ab Spätherbst für Schlachtung - Vorbestellung möglich)

  • Coburger Fuchs (Schlachtgewicht ca. 15 kg)
  • Skudde (Schlachtgewicht ca. 5 kg)
  • Ziegenlamm (Schlachtgewicht ca. 10 kg)
 
In der Region finden Sie Metzgereien und Schlachtbetriebe, die das Lamm ordnungsgemäß schlachten. Kontakte sind vorhanden.

Wolle
(jährlich ab Mitte März)

  • Rohwolle Coburger Fuchs (ideal zur Weiterverarbeitung für Strickwolle)
  • Rohwolle Skudde (als Langzeitnährstoffangebot, vergleichbar mit Hornspänen oder zur Isolierung geeignet)

Schafsmist
(jährlich ab April)

  • Ideal für das Gemüsebeet, frei von Antibiotika und Anti-Wurmpräparaten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Email.


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü